Endothelmikroskop EM-4000 mit integrierter Datenbank

16.900,00  zzgl. MwSt.

  • Automatische Ausrichtung und Aufnahme
  • Integrierte berührungsfreie Pachymetrie
  • Zählt bis zu 300 Zellen
  • 15 Messbereiche
  • Integrierte Datenbank
  • L-count, Trace, Core and Dark Area Methode
  • Integrierter Drucker

Aufnahme-Au ösung: 480 x 180 Pixel

Messgenauigkeit Pachymetrie: +/- 10 μm

Sucheraufnahme: 0,25 x 0,54 mm

Bewegungsbereich Aufnahmekopf: 88 x 40 x 50 mm

15 Messgebiete: 1 zentraler und 14 periphere Fixationspunkte

Bewegungsbereich Kinnstütze: 70 mm

Minimale Zellgröße: 1,14 x 1,45 μm

Arbeitstemperatur: +10 bis +40° Celsius

Optische Vergrößerung: 190-fach

Arbeitsluftfeuchtigkeit: 30 bis 75%

Display: 10,4′′ LCD Farbbildschirm

Arbeitsluftdruck: 800 bis 1060 hPa

Au ösung Display: 1,14 μm

Abmessungen: 309 x 497 x 450 mm (B x T x H)

Automatische Ausrichtung und Auslösung

Gewicht: etwa 22 kg

2 manuelle Modi

Spannung: 100 bis 240 V

16 Serienbilder zur Analyse

Frequenz: 50/60 Hz

Bis zu 300 analysierte Zellen

Verbrauch: 100 bis 130 VA

Zelldichte, Standardabweichung, Zellverteilung, Zell- größe (min., max., Ø), Zellmorphologie

Schnittstellen: 2x USB-Hx2, 2x USB-Dx2, LAN, SD-Karte (für interne Datenbank)

Produktklassi zierung: MDD Annex ii, iSo 13485

Artikelnummer: EN 700-024 Kategorien: ,

Beschreibung

Tomey Endothelmikroskop EM-4000 mit integrierter Datenbank

Das Endothelmikroskop EM-4000 ermöglicht die berührungslose Zählung der Endothelzellen auf der Hornhautrückseite und die computergestützte Auswertung innerhalb weniger Sekunden.

Automatische Ausrichtung und Aufnahme

Die sehr intuitive Handhabung des Endothelmikroskops EM-4000 erleichtert den Arbeitstag. Es richtet sich automatisch aus und führt die Messungen durch. Natürlich haben sie auch die Möglichkeit manuell zu arbeiten.

13 Messbereiche + Integrierte berührungsfreie Pachymetrie

Mit der EM-4000 messen sie einen sehr großen Bereich. Bis zu 300 Zellen werden bewertet. Somit erstellt die EM-4000 eine sehr exakte Analyse der Cornea. Zentral und in der Peripherie werden insgesamt 13 Aufnahmen der Cornea erstellt. Zusätzlich wird automatisch die Hornhautdicke an diesen Punkten gemessen. Selbstverständlich ohne Kontakt zur Hornhaut.

 

Schnelle und voll automatisierte Analyse der Cornea und der Endothelzellen

Die Software beurteilt alle relevanten Daten der Endothelschicht wie Zelldichte, Polymegatismus und Pleomorphismus. Die sehr hoch auflösenden Bilder ermöglichen eine sehr genaue Betrachtung der Endothelzellen. Degenerationen und Irregularitäten können sehr schnell mit der L-count, Core oder Dunkelfeld Funktion entdeckt werden.

  • Automatische Ausrichtung und Aufnahme
  • Integrierte berührungsfreie Pachymetrie
  • Zählt bis zu 300 Zellen
  • 13 Messbereiche
  • Integrierte Datenbank
  • L-count, Trace, Core and Dark Area Methode
  • Integrierter Drucker

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.